16. März 2020
Immer mehr Veranstalter sagen aufgrund des Coronavirus ihre Termine für die nächsten Wochen ab. Darunter sind große internationale Messen, Pressekonferenzen von DAX-Konzernen etc. Und sogar der Gesundheitsminister Jens Spahn empfiehlt Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern vorerst abzusagen. Unternehmen wie die Allianz regeln z.B., dass Mitarbeiter die in den sog. "Risikoländern" unterwegs waren, die Betriebsgebäude nach ihrer Rückkehr für einen Zeitraum von 14 Tagen nicht...
17. Februar 2020
Die neue Regelung des § 650 t BGB bezieht sich auf den neu eingeführten und inzwischen auch klar definierten Architekten- und Ingenieurvertrag in § 650 p BGB (s. unseren Newsletter aus 09.2017). Gesamtschuld mit dem Bauunternehmer (§ 650 t BGB n.F.) „Nimmt der Besteller den Unternehmer wegen eines Überwachungsfehlers in Anspruch, der zu einem Mangel an dem Bauwerk oder an der Außenanlage geführt hat, kann der Unternehmer die Leistung verweigern, wenn auch der ausführende...
18. Januar 2020
Kennen Sie das Zahlungsverhalten und die Bonität Ihrer Kunden? Lange Zahlungsfristen und Fristüberschreitungen sind leider in der Baubranche zwischenzeitlich keine Seltenheit mehr. Häufig steigt mit längeren Zahlungszielen auch das Ausfallrisiko deutlich an. Die Schäden durch Insolvenzen im Jahr 2018 betrugen im Übrigen beachtliche 26 Mrd. Euro. Und: jede dritte Insolvenz in Deutschland ist eine Folgeinsolvenz aufgrund eines Forderungsausfalls. Im Vergleich zu einer reinen...
17. Dezember 2019
Die Sozialversicherungs-Rechengrößen für 2020 wurden jetzt veröffentlicht. Die Beitragsbemessungsgrenzen in der Renten- sowie in der Kranken- und Pflegeversicherung wurden weiter erhöht. Dadurch steigen für Gutverdiener die Sozialversicherungsbeiträge. Mit dem Versichertenentlastungsgesetz werden die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung seit dem 1. Januar 2019 wieder zu gleichen Teilen von Arbeitgebern und Versicherten getragen. Der Zusatzbeitrag wird damit paritätisch...
18. November 2019
Der BGH hat in seinem Urteil vom 08.05.2018 entschieden, dass ein Netzbetreiber Ersatz des Gewinns verlangen kann, der ihm entgeht, weil die Beschädigung seines Stromkabels eine Versorgungsunterbrechung verursacht, die zu einer Verschlechterung seines Qualität­selements und - in der Folge - zu einer Herabsetzung seiner von der Bundesnetzagentur festgelegten Erlösobergrenze führt ("Qualitätselement-Schaden"). Das Urteil ist aus unserer Perspektive inhaltlich nachvollziehbar und nur...
16. Oktober 2019
Seit dem 15.06.2019 ist die Elektrokleinstfahrzeug-Verordnung (eKFV) in Kraft und somit offiziell der Weg frei für den Gebrauch der Elektro-Tretroller im Straßenverkehr. Fahren darf man diese „Fahrzeuge“ auf Radwegen, Radfahrstreifen und Fahrrad-Straßen. Wenn diese fehlen darf auf die Fahrbahn ausgewichen werden. Gehwege und Fußgängerzonen sind für diese Fahrzeuge tabu. Der Fahrer muss mindestens 14 Jahre alt sein, benötigt weder eine Mofa-Prüfbescheinigung noch einen Führerschein....
18. September 2019
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat vor einigen Tagen interessante Zahlen zu dem Thema veröffentlicht. Demnach werden jährlich etwa zehn Prozent aller deutschen Unternehmen Opfer krimineller Mitarbeiter. Nach Einschätzung von Experten ist dies allerdings nur die Spitze des Eisbergs. Die tatsächlichen Zahlen liegen wohl deutlich höher, wobei die Tendenz seit Jahren steigend ist. So geht man davon aus, dass für deutsche Unternehmen jedes Jahr Schäden in Höhe...
19. August 2019
Nach Meinung des Statistischen Bundesamtes stößt die boomende Baubranche nach langem Aufschwung allmählich an die Grenzen ihres Wachstums. Im März ging das Neugeschäft gemessen am Vormonat zurück. Der saison-,arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe lag demnach im März 1,9 % unter dem Wert des Februars. Auch im gesamten ersten Quartal stand gemessen am Schlussquartal 2018 ein ebenso hohes Minus. Als Grund wurde das mittlerweile sehr hohe Niveau der...
17. Juli 2019
Häufig ist ein Bauherr selbst am meisten von Schäden an seinem Bau betroffen. Bei größeren Bauvorhaben kann es deshalb ratsam sein, dass er derjenige ist, der den Umfang des Versicherungsschutzes bestimmt. Er kann dann selbst für einen einheitlichen und umfassenden Versicherungsschutz sorgen. Es ist daher ratsam, wenn der Bauherr, auf eigenen Namen und eigene Rechnung, alle versicherbaren Risiken (Planung, Ausführung und Bauleistung) in einem Vertrag bündelt. Dies hat den Vorteil, dass...
14. Juni 2019
Warum eine Gruppen-Unfallversicherung abschließen? Die gesetzliche Unfallversicherung greift nur bei Unfällen von Arbeitnehmern, die in direktem Zusammenhang mit der Arbeit stehen. Bereits ein Unfall in der Kantine oder ein Umweg auf der Fahrt zur Arbeit ist nicht abgedeckt. Genauso wenig Unfälle, die in der Freizeit passieren. Mit einer Gruppen-Unfallversicherung dagegen können die Mitarbeiter vor den finanziellen Folgen von Unfällen im beruflichen und privaten Bereich abgesichert werden....

Mehr anzeigen